Archiv Übersicht




Unsere Viertklässler auf Entdeckungsreise zur Staatsoper München
   
Am frühen Morgen des 15. Mai 2024 treffen sich die aufgeregten Kinder, begleitet von Herrn Heiß, Frau Ries und zwei Elternteilen, am Dorfener Bahnhof.   Mit einer kleinen Verspätung in München angekommen, wurden die Kinder von einem Guide empfangen. Die speziell für Kinder konzipierte Führung begann im prunkvollen Foyer, wo die jungen Besucher eine Einführung in die Geschichte des Hauses und die Welt der Oper erhielten. Die Kinder bestaunten dort die prunkvollen Kronleuchter und Deckenmalereien.
Der Höhepunkt der Führung war der Blick hinter die Kulissen. Die Kinder durften die große Bühne betreten und erfahren, wie die beeindruckenden Bühnenbilder entstehen und welche Technik dahintersteckt. Ein weiteres Highlight neben dem Besuch im Orchestergraben war die Königslounge. Dort durften alle Kinder die gemütlichen Stühle testen und den Blick auf die Bühne genießen.    Nach der spannenden Führung gab es eine kleine Stärkung vor der Staatsoper. Die Kinder nutzen die Pause, um sich über ihre Erlebnisse auszutauschen und von ihren Lieblingsmomenten zu erzählen.
Der Rückweg zum Bahnhof verlief reibungslos und die Zugfahrt zurück nach Hause war entspannt.   Der Ausflug zur Staatsoper München war ein voller Erfolg und wird den Viertklässlern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Tag voller Musik, Abenteuer und neuer Eindrücke!

Balance auf zwei Rädern

Inzwischen hat sich ein Event an unserer Schule zu einem neuen Dauerbrenner entwickelt: Der Radler- und Roller-Tag!

Die Frage, ob die Kinder diesen Geschicklichkeitstest mögen, bei dem sie sich doch recht anstrengen müssen, stellt sich nicht mehr. Sie mögen ihn, sonst würden sie sich wohl nicht beschweren, wenn man am Ende des Übens den bevorstehenden Schluss ankündigt.

In diesem Jahr waren am 13.5.2024 zunächst die Dritt- und Viertklässler mit dem Radtraining in Grüntegernbach dran. Am 16.5.2024 durften die Erst- und Zweitklässler in Eibach mit ihren Rollern ihr Können unter Beweis stellen.

Mit großem Eifer und viel Ernsthaftigkeit versuchten alle Fahrer, den Parcours fehlerlos zu meistern. Je öfter sie den Kurs abfuhren, umso besser und geschickter gelang ihnen das. Unterstützt von vielen helfenden Müttern (und einem Vater) konnten sie ihre Fähigkeiten ausbauen. Natürlich kann dieses schulische Turnier nur zu weiterem Umgang mit den Fahrzeugen anregen. Der Funke darf aber gerne zu einer verstärkten Auseinandersetzung mit dem Thema „Fahrsicherheit“ führen.

Allen Helfenden und auch den Kindern gilt ein großer Dank für diese schöne und sehr wichtige Veranstaltung.

 

 

España, olé!

Unter diesem Motto trat eine neue Mannschaft beim Fußballturnier der Grundschulen an. Im Jahr der Europameisterschaft war nämlich allen beteiligten Schulen ein Ländername zugelost worden.

Zehn Kinder des Kombiteams Grüntegernbach/Schwindkirchen kamen am 30.4.2024 zum Vorentscheid nach Dorfen. Für eine Beteiligung am Kreisfinale im Juli rechnete man sich nur wenig Chancen aus. Anfangs schien sich das zu bestätigen, schließlich ging das erste Spiel gegen die starke Dorfener Mannschaft verloren. Vor dem zweiten Spiel schaffte es jedoch unser Trainer, Walter König, die Spieler nachhaltig zu motivieren.

Gegen Isen trumpften unsere Kinder mit einem 5:1 auf. Doch immer noch lag eine große Hürde auf dem steinigen Pfad: Die starke Taufkirchener Mannschaft. Der Ehrgeiz war geweckt. Unsere Kinder fassten sich ein Herz und erzielten unter höchstem Einsatz ein 2:0, das sie bis zum Schluss mit viel Mut und Spielfreude verteidigten. Die nötige Anerkennung dafür erfuhren sie nach dem Spiel nicht nur vom Trainer, sondern von allen, die dieses hochrangige Match beobachtet hatten.

 

So darf’s im Juli weitergehen!

 

Die 4. Klasse erlebte kürzlich einen lehrreichen Ausflug in die örtliche Kläranlage nach Dorfen. Die Schülerinnen und Schüler tauchten in die faszinierende Welt der Abwasserreinigung ein und erfuhren dabei Wissenswertes über Wasserverschmutzung und Nachhaltigkeit. 

Die Kläranlagenmitarbeiter führten die Kinder durch den gesamten Reinigungsprozess und erklärten die Bedeutung sauberer Gewässer. Interaktive Elemente wie Modellbetrachtungen und kleine Experimente veranschaulichten die komplexen Abläufe. Besonders beeindruckend war der Blick ins Belebungsbecken, wo Mikroorganismen schädliche Substanzen im Wasser abbauen. 

Ein Höhepunkt des Besuchs war die Analyse von mitgebrachten Wasserproben durch die Mitarbeiter. Dabei lernten sie, die Wasserqualität zu beurteilen und schärften ihr Bewusstsein für den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen. 

Der Besuch der Grundschulklasse in der Kläranlage war somit nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam.

 

Die Weihnachtstradition lebt

Die Eibacher Turnhalle war wieder voll. Am 21.12.2023 kamen zahlreiche Angehörige zu den Aufführungen der Schulkinder. Mit weihnachtlichen Liedern und Gedichten, Tänzen und Geschichten wurden alle Zuhörenden auf das Fest eingestimmt. Schulleitung und Elternbeirat erinnerten in ihren Dankesworten an die vielen helfenden Hände in diesem Schuljahr. Im Anschluss an die Feier wurde das kalte Buffet – die mitgebrachten weihnachtlichen Leckereien – hauptsächlich von den Kindern belagert. Fast alles wurde fleißig aufgegessen. Viele nutzten noch die sich bietende Gelegenheit zum gemütlichen Plausch. Problemlos verlief auch die Heimreise: Durch Fahrgemeinschaften erübrigte sich die Busabholung.

Eine stimmungsvolle Feier am Ende eines bewegten Jahres!

Christmas Rock

 Diesen Rock zogen sich auch gerne die Buben an, nein … rein.

 

Am 7.12.2023 fand in der Eibacher Turnhalle das Mitsing- und Mittanz-Theater der Gruppe „Schlawindl“ statt. Zugegen waren der Waldkindergarten und Kindergarten Eibach, von unserer Schule die erste und zweite Klasse.

Weihnachts-Elf und Engerl konnten von Anfang an mit Gitarre und Gesang das Publikum mitreißen. So manches Kind entpuppte sich als wilde Tanzmaus mit viel Ausdauer und Rhythmusgefühl.

Bei winterlichen Songs vom Skifahren und Rodeln verschmolzen Sport und Musik zu einer fröhlichen Kombination. Und weil’s so schön war, holten sich die Kinder nach der Aufführung gerne die Autogrammkarten.

Weihnachtsmusik – diesmal in etwas anderem Gewand!

 

 

Die 4. Klasse unserer Schule informierte sich am 23.10.2023 im Rathaus über die Stadtverwaltung. Im großen Sitzungssaal erzählte der Bürgermeister, Herr Grundner, viel von der Geschichte Dorfens und ihrer Entwicklung zur heutigen Stadt. Den Aufbau der Stadtverwaltung erläuterte er ebenso wie die Sitzverteilung im Stadtrat.  

Im Anschluss durften sich die Kinder neben einigen Diensträumen auch das Amtszimmer des Bürgermeisters anschauen. Mit Informationsbroschüren bepackt ging es nach einer guten Stunde wieder zurück zur Schule. 

 

  

Bücher … Stelle … Halte … Bus

Ja was nun?

Seit kurzem hat die Grüntegernbacher Schule eine Bücherbushaltestelle, nein besser eine Busbücherhaltestelle. Egal, der richtige Name lässt sich nicht so leicht finden, die Einrichtung jedoch ist toll. Fleißige Helfer haben in den Sommerferien unsere Bushaltestelle in eine kleine Bücherei umgestaltet.

Die Idee dazu entstand in der Vorstandschaft des Gartenbauvereins. Auch der Kindergarten war daran beteiligt, von dem wiederum eine Menge Bücher stammt.

Das Bushäuschen wurde außen renoviert und mit Fassadenblumen aus Holz farbig geschmückt.

Innen kam ein Regal hinein, auf dem sich eine stattliche Anzahl an Büchern befindet.

Alle Wartenden, vor allem unsere Schüler nach dem Unterricht, dürfen sich bis zur Ankunft des Busses mit Lesestoff versorgen. Von den Kindern wird diese Möglichkeit bisher reichlich genutzt. Der Initiative und dem Engagement des Elternbeirats, des Gartenbauvereins und allen Helfern und Spendern sei dafür gedankt. Nun lässt sich die Wartezeit auf den Bus durch eine sinnvolle Tätigkeit überbrücken.